Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
29. September 2012 6 29 /09 /September /2012 11:57

Schweden2 6926 Lourdes Marek

 

Warum bleiben wir eigentlich nicht für immer hier? Man könnte sich zum Beispiel für lange Zeit hier einmieten […] und dann für immer: blaue Luft, graue Luft, Sonne, Meeresatem, Fische und Grog – ewiger, ewiger Urlaub.

Nein, damit ist es nichts. Wenn man umzieht, ziehen die Sorgen nach. Ist man vier Wochen da, lacht man über alles – auch über die kleinen Unannehmlichkeiten. Sie gehen dich so schön nichts an. Ist man aber für immer da, dann muß man teilnehmen.

[Kurt Tucholsky: Schloß Gripsholm]

 

Wir sind wieder zurück, schon seit vier Tagen. Und wie es nach einem Urlaub so ist, hat einen sofort der Alltag wieder im Griff – erst heute komme ich dazu von den letzten beiden Tagen und von der Rückreise zu berichten.

Wir waren nochmals in Jönköping und das bei schönem Wetter. Viel zu kurz, es gäbe sicher noch das Eine oder Andere zu sehen in dieser kleinen Universitätsstadt am Vätternsee. Dafür haben wir das Eine und Andere mitgebracht, das uns – nun wieder Zuhause – an die Zeit in Schweden erinnert.

Die Erinnerungen, die man von einer Reise mitbringt, sind meist die "perfekten Momente", wenn man von etwas besonders beeindruckt war, eine Stimmung besonders friedlich, das Licht besonders schön, die Landschaft besonders atemberaubend, wenn man mit anderen gelacht hat, man ganz bei sich und besonders glücklich war. Am letzten Tag, am Tag vor der Abreise – nach der Zeitrechnung der Prinzessin "gestern" –  war ich nochmals mit meinen beiden Hunden spazieren und wir kamen an eine Stelle, die ich bislang immer als unschön empfunden hatte: Dort war über ein riesiges Gebiet bis zum See der Wald abgeholzt. An diesem Tag bin ich mit Marek und Lourdes durch dieses unwegsame Gelände gestiefelt, habe die Hunde einfach Hund sein lassen, schnüffeln, springen, durch die Schlammpfützen waten, im Unterholz krauchen. Ich glaube, das war für Marek der perfekte Moment, von dem er noch manchmal träumen wird. Am nächsten Tag kamen wir nochmals an der Stelle vorbei und er stieß ganz begeistert sein "Wooouuhoouuhoouu" aus. ;-)

Die Reise zurück war anstrengend, 12 Stunden, und irgendwann waren wir dann wieder hier. Und es war schön, alle lieben Gesichter zu sehen, zu hören, was hier in der Zeit passiert ist und zu erzählen, wie es in Schweden war und sich an die perfekten Momente zu erinnern.

Hej då!

 

Schweden2 6795 Altweibersommer

Altweibersommer

Schweden2 6801 See Nebel

Nebel über dem See

Schweden2 6814 Boot

Schweden2 6820 LourdesSchweden2 6849 Lourdes schlafend

Lourdes genießt die Sonne

Schweden2 6841 Lourdes verschlafen

Müder Blick

Schweden2 6893 Jönköping

Holzhäuser in Jönköping

Schweden2 6895 Jönköping

Schweden2 6897 Väddernsee

Der Vätternsee: riesig – man hat das Gefühl, am Meer zu sein

Schweden2 6968 Abholzung

Das abgeholzte Gebiet

Schweden2 6941 Marek

Marek findet es hier gut

Schweden2 6973 M

Mit M werden die Stellen an schmalen Straßen gekennzeichnet, an denen man den Gegenverkehr passieren lassen kann

Schweden2 6979 Herbst

Es ist Herbst geworden

Schweden2 6983 Herbst

Schweden2 6986 letzter Morgen

Letzter Morgen an unserem Steg

Schweden2 6995 Marek

Marek schaut fragend

Schweden2 7028 Brücke

Brücke von Malmö nach Kopenhagen – Abschied von Schweden

Schweden2 7055 Boote

Blick von der Fähre ...

Schweden2 7057 Puttgarden

... nach Puttgarden: zurück in Deutschland

 

 


 

 

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by frida - in Schweden
Kommentiere diesen Post

Kommentare

  • : F R I D A
  • : Anfangs habe ich hier über Frida, meine Pflegehündin, geschrieben. Auf diesem Weg haben wir Menschen für sie gesucht, die sie für immer adoptieren wollen. Ihr neues Zuhause hat Frida inzwischen gefunden, das Blog bleibt bestehen ... was daraus wird, wird sich mit der Zeit finden. Herzlich willkommen!
  • Kontakt